Tipps zur Führerprüfung

Die praktische Führerprüfung umfasst das Fahren im Verkehr und das Manöverieren.

 

Allgemeine Prüfungsanforderungen

  • Korrekte, weitgehend automatisierte Bedienung des Fahrzeugs
  • Fahrweise, die die Umwelt schont, indem sie möglichst wenig Lärm und Abgase verursacht
  • Vorausschauendes Verhalten, um Gefahren früh zu erkennen und sie zu meiden
  • Korrekte Benützung von Fahrbahn und Fahrstreifen
  • Richtiges Verhalten beim Einfügen in den Verkehr, beim Einspuren, Abbiegen und beim Wechsel des Fahrstreifens
  • Fahrweise und Geschwindigkeit sind den Verhältnissen auf der Strasse, im Verkehr und der Sicht stets angepasst
  • Vorausschauendes, angemessen vorsichtiges Befahren von Verzweigungen
  • Verkehrsgerechte Handhabung des Vortrittsrechts
  • Angemessener Abstand beim Neben- und Hintereinanderfahren
  • Richtiges Verhalten an Fussgängerstreifen sowie gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln und deren Fahrgästen
  • Rücksichtnahme auf andere, besonders auf schwächere Verkehrsteilnehmer
  • Korrektes und sinnvolles Überholen
  • Bei besonderen Verhältnissen: bewusstes und angepasstes Fahren auf Autobahnen und –strassen
  • Beachten der Signale und Bodenmarkierungen sowie der polizeilichen Weisungen
  • Selbständiges Fahren nach Wegweisern
  • Sichern des Fahrzeuges in Steigung und Gefälle
  • Wenden mit Benützen einer Einfahrt
  • Parkieren, vorwärts und rückwärts zwischen Fahrzeugen, die im rechten Winkel, schräg oder parallel zum Fahrbahnrand stehen
  • Ausführen der Manöver ohne Verkehrsbehinderung; zweckmässige Korrekturen.
Quelle
Strassenverkehrsamt